Von der Ostsee nach Plauen

…na ja erst einmal bis Naumburg. Ganz früh morgens gestartet und wirklich gut durchgekommen. 576 km gefahren, 6x geladen und mit 8 Menschen über die Wave geschnackt. Bis auf eine Ladesäule lief alles ohne Probleme, aber das ließ sich auch gut beheben. Hinein ins wunderschöne Vogtland mit Autobahnen so schnurgerade wie man sie aus Schweden kennt, überall rote Mohnköpfe in den Feldern und Hopfen sogar auf den Verkehrsinseln. Weit gucken kann man hier und mit den Burgen sieht es märchenhaft aus.

Naumburg
Naumburg

In Naumburg scheint die Zeit dann irgendwie ganz stehen geblieben zu sein: eine wunderhübsche und toll restaurierte kleine Stadt mit verwinkelten Häusern und Gassen. Zum Dom mußte ich ja noch schnell um die Stifterfiguren -Uta und Eckehard- anzusehen. Beeindruckend.Wer in Naumburg einmal gut schlafen möchte ist kann das in der kleinen und liebevoll gestalteteten Pension Typisch Naumburg sehr gut. Wenn wir nicht morgen nach Plauen sollten wären wir bestimmt noch geblieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.